Therapeutische Werkstatt

Die Therapeutische Werkstatt Vogelsang bildet im Gesamtkonzept der Einrichtung den Schwerpunkt bezüglich der tagesstrukturierenden Angebote.

Die Klientinnen und Klienten des Therapeutischen Wohnheims und der angeschlossenen Wohngruppen werden bis zu 24 Wochenstunden betreut. Darüber hinaus bieten wir auch Betreuungsplätze für Menschen an, die nicht in unserer Einrichtung leben (siehe Externe Klientinnen und Klienten).


Ziele:

Nach individueller Vereinbarung mit den einzelnen Klientinnen und Klienten können in der Therapeutischen Werkstatt folgende Zielsetzungen verfolgt werden:

  • Tagesstrukturierung
  • Gegebenenfalls Heranführen an einen Platz in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)
  • Die Stabilisierung für externe Klientinnen und Klienten nach akuten Krisen zur Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit

Eingesetzte Therapiemittel:

Die individuell vereinbarten Ziele versuchen wir durch Einsatz folgender Medien zu erreichen:

  • Industrielle Tätigkeiten wie Kleinteilmontagen, Verpackungsarbeiten und Kuvertierarbeiten
  • Ergotherapeutische Einzel- und Gruppenarbeiten (z.B. Textile Verarbeitung, Pappe/ Papier, bildnerische Gestaltung, Ton)
  • Gartengruppe
  • Kognitives Training am Computer
  • Sportgruppe für Frauen und Männer

Darüber hinaus bieten wir Praktikumsstellen für Ergotherapie-Schülerinnen und -Schüler an.
Das Werkstatt-Team besteht aus einer Arbeitserzieherin, einem Arbeitserzieher und einem Ergotherapeuten.

Sie haben einen Auftrag für uns?

Als Grundlage für unser tagesstrukturierendes Angebot sind wir immer auf der Suche nach neuen Montage-, Konfektionierungs- oder Kuvertierungsaufträgen.

In langjähriger Zusammenarbeit mit renommierten Firmen in Freiburg und dem Umland haben wir bewiesen, dass wir qualitativ hochwertige Arbeit termingerecht bearbeiten können. Sollten Sie auch daran denken, Teile Ihrer Produktion an uns auszulagern, wenden sie sich bitte an unsere Werkstattleitung. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot!

Angebot anfragen

Externe Klientinnen und Klienten

Es besteht grundsätzlich auch für chronisch psychisch erkrankte Menschen, die nicht in unserer Einrichtung leben, die Möglichkeit, die therapeutische Werkstatt als Tagesstruktur zu nutzen. Als Voraussetzung gilt, dass die Interessentinnen und Interessenten keine Tagesstätte oder eine Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) besuchen.

Klientinnen und Klienten mit primären Suchterkrankungen oder einer geistigen Behinderung werden nicht bei uns aufgenommen. Körperliche Beeinträchtigungen, die Bewerbern die Nutzung der gegebenen Werkstatträume unmöglich machen, zählen ebenfalls zu den Ausschlusskriterien.

Für die Betreuung fallen Kosten an, die sich an den Sätzen der Sozialhilfeträger orientieren.