helle Küche
Hütte im Garten

Mit "Alltag als Therapie" lässt sich das grundlegende Prinzip unserer Arbeit am besten beschreiben. Unsere Arbeitsweise und der Umgang mit Klienten orientiert sich an dem, was weitläufig als "Normalität" verstanden wird. So ergeben sich therapeutische Situationen aus dem gemeinsamen Alltag und werden nicht konstruiert.

Unsere gemeinsame Arbeit mit Klienten ist von gegenseitiger Wertschätzung geprägt.
Unter Berücksichtigung der vielfältigen Erfahrungen der Klienten vereinbaren wir gemeinsam individuell abgestimmte Betreuungsziele in der Alltagsgestaltung.

Um der aktuellen Lebenssituation des Einzelnen möglichst gerecht werden zu können, werden diese Ziele immer wieder neu bewertet, weiter entwickelt und angepasst.

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass sich eine geregelte Tagesstruktur im Alltag stabilisierend auswirkt.
Wir legen daher Wert darauf, dass jeder Klient in einem mit ihm abgestimmten Umfang an Beschäftigungsangeboten teilnimmt.

Haus Vogelsang bietet Beschäftigungsangebote im Bereich der therapeutischen Werkstatt und im Wohnheim an.


Tagesstruktur Wohnheim:

Im Wohnheim umfasst das Angebot lebens- und arbeitspraktische Bereiche der Hauswirtschaft, wie z.B. Küchendienst, Mitwirkung beim Kochen oder Einkaufen.

Es besteht die Möglichkeit, an einer Sport- oder Gartengruppe teilzunehmen.

Wir unterstützen auch bei der Medikamenteneinnahme, beim Einhalten von Arztterminen bei Fachärzten, im Hygienebereich und in anderen lebenspraktischen Belangen.

Gemeinsam mit der jeweiligen Bezugsperson werden im Einzelgespräch persönliche Schwerpunkte erarbeitet. Themen der Gemeinschaft finden Raum im wöchentlichen Gruppengespräch.

Die medizinische Versorgung erfolgt durch frei gewählte, niedergelassene Ärzte. Für die Dauer des Aufenthalts im Haus Vogelsang ist die regelmäßige Betreuung durch einen Facharzt für Psychiatrie verpflichtend.


Tagesstruktur Werkstatt:

Arbeitstherapie

Beschäftigungstherapie

Computergestütztes Training

(Siehe auch Therapeutische Werkstatt)