Externe Klienten

Es besteht grundsätzlich auch für chronisch psychisch erkrankte Menschen, die nicht in unserer Einrichtung leben, die Möglichkeit, die therapeutische Werkstatt als Tagesstruktur zu nutzen. Als Voraussetzung gilt, dass die Interessenten keine Tagesstätte oder eine Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) besuchen.

Klienten mit primären Suchterkrankungen oder einer geistigen Behinderung werden nicht bei uns aufgenommen. Körperliche Beeinträchtigungen, die Bewerbern die Nutzung der gegebenen Werkstatträume unmöglich machen, zählen ebenfalls zu den Ausschlusskriterien.

Für die Betreuung fallen Kosten an, die sich an den Sätzen der Sozialhilfeträger orientieren.